Visitenkarten, QR Code & Social Media

Visitenkarten sind immer noch ein beliebtes Mittel, um Kontaktdaten und Hintergrundinfos zum Business schnell zugänglich zu machen…, und das seit vielen Jahrzehnten. In Zeiten der digitalen Business-Realität bekommen Businesskarten aber noch mal eine ganz andere Wichtigkeit. Kunden und Partner können so zum Promoten und Teilen von Business-Inhalten gemacht werden. Aber nur, wenn man es clever anstellt…

In einer neuen Infografik von UPrinting.com wird ganz schön aufgezeigt, wie man Social Media, QR Codes und Visitenkarten (oder andere Print Coding Zukunftstechnologien) parallel einsetzen kann, um sie so effizient wie möglich für die Digitalstrategie zu nutzen. Neben zahlreichen guten Design Vorschlägen und Tips, wie man mit kreativen Ideen, die Kunden an sein Business erinnern kann, zeigt sie auch, dass „a business card is so much more than contact information.“

Es bieten sich natürlich nahe liegende Optionen, wie sein Twitter Handle, Facebook Profil oder natürlich die Webseite des Unternehmens einzufügen, um so den Zugang zu Content Marketing Ebenen zu schaffen. Aber mit einem geschickt verwendeten QR-Code lässt sich auch der Inhalt permanent erneuern. Zum Beispiel so wie The Strategy Web das macht, indem wir einen Ad Server hinten dran geschaltet haben. Da kann man dann jederzeit mal auf Events, Personen oder aktuelle Inhalte in Social Media Plattformen verweisen.

Und wie weit seit ihr mit Social Media Ansätzen auf Eurer Visitenkarte?

Share
This entry was posted in Arbeitsplatz der Zukunft, Webstrategie and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlassen Sie einen Kommentar