Studie Versicherungen und Social Web: Persönliche Empfehlung oft kaufentscheidend

Der Deutsche ist (meist) gut versichert. Kein Wunder! 78,6% der Deutschen outen sich als „Der Perfekte“ Versicherungstyp im Gegensatz zu 9,2% „Der Chaot“ und 12,2% „Der Gleichgültige“. Das Preis-Leistungsverhältnis ist wichtigstes Kriterium bei der Kaufentscheidung von Versicherungen, wobei die Kaufentscheidung massgeblich beeinflusst wird durch persönliche Empfehlung und Online-Recherche. Das sind die Hauptaussagen, die sich aus der neusten Studie von Tomorrow Focus zum Thema „Versicherungen und Social Trends“ ziehen lassen.

Die aktuelle Studie zeigt deutlich, wie wichtig das Internet als Vertriebsmedium für die Versicherer geworden ist. So vergleichen 23,4% Versicherungsangebote im Internet. Dennoch sagen 24,8%, sie würden sich zwar über das Internet über Versicherungen informieren, aber letztendlich dann doch beim Berater den Vertrag abschließen. Was, wenn man es mal aus Vertriebssicht betrachtet, grundsätzlich ein Traum für jede Vertriebsmannschaft ist. Der Kunde hat ein Bild des avisierten Produktes. Der Berater hat dennoch die Option in einem Beratungsgespräch mit dem Kunden die Bedürfnisse noch einmal genau abzuklären.

Studie Versicherungen und Social Web: Persönliche Empfehlung oft kaufentscheidend

Der weiterhin vorherrschende ROPO-Effekt (Research Online Purchase Offline) spielt den Versicherungen zwar (noch) in die Karten. Versicherungen sollten dennoch in jedem Fall aufmerksam auf die externen Einflussfaktoren achten, die die Social Web Bewegung mit sich bringt. Denn vertrauensbildende Prozess hinsichtlich Produkte und Dienstleistungen werden stark durch persönliche Empfehlungen und Online Services beeinflusst. Die Geschlechter zeigen hier Unterschiede auf: Frauen lassen sich sehr stark durch den engsten Umkreis beeinflussen, Männer nutzen hingegen vorwiegend Online-Dienste.

Studie Versicherungen und Social Web: Persönliche Empfehlung oft kaufentscheidend

Das Thema Service Apps wird zunehmend bedeutsamer für Versicherungen, denn alle Versichertentypen messen der modernen Zugangstechnologie entscheidende Wichtigkeit bei.

Studie Versicherungen und Social Web: Persönliche Empfehlung oft kaufentscheidend

Dennoch sollten Versicherungen sich genau überlegen, unter welchen Mehrwert-Gesichtspunkten eine App in die Webstrategie des Unternehmens passt.

Übrigens: Das Thema wird auch im Seminar „Social Media in Banken und Versicherungen“ besprochen. Sie sind herzlich eingeladen, sich hierzu anzumelden!

Share
This entry was posted in Offline & Online, Soziale Medien and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlassen Sie einen Kommentar