M-Commerce zieht in Deutschland an

Dass der Deutsche viel im Internet mittels Desktop und Laptop einkauft, wird niemand mehr wundern. Dass jedoch der Einkauf via Smartphone und Tablet der Jugendlichen immer mehr anzieht, zeigt endgültig, dass ein Generationswechsel auch im Shoppingverhalten sichtbar wird. Ein aktuelle Studie von Mintel beweist die entsprechenden Veränderungen im E-Commerce Verhalten hierzulande.

So besagt die Studie, dass 29% der deutsche Internetnutzer ab 16 Jahren ihr Smartphone für den Online-Einkauf in den letzten 12 Monaten (bis Juni 2017) genutzt haben. Dies entspricht einem Zuwachs von 23% im Vergleich zur Studie von 2016. Auch das Tablet erfreut sich immer höherer „Einkaufseinsätze“. 20%, und damit 12% mehr als im Vorjahr, setzen das mobile Gerät für den Einkauf ein.

Dennoch sind die mobilen Geräte in Deutschland noch ein ganzes Stück entfernt als wichtigstes Einkaufsgerät in der Onlinewelt im Vergleich zu Desktop und Laptop. Die Studie fand heraus, dass 86% der Internetnutzer mit diesen Geräten online auf Einkaufstour gingen, was einen Wachstum von 12% im Vergleich zum Vorjahr ausmacht.

Mobile Commerce in DeutschlandGrundsätzlich gingen zur Zeit der Umfrage von Mintel 93% der Befragten im Internet in den letzten 12 Monaten einkaufen. Aber nicht nur die Jungen sind online auf Shoppingtour. Die Studie zeigt, dass 90% der 55+ Generation im Befragungszeitraum im Internet eingekauft haben.

Das Marktforschungsteam von eMarketer merkt dazu an, dass sich ihre Einschätzungen zum mobilen E-Commerce in Deutschland mit den Daten von Mittel decken. Man geht hier davon aus, dass 40% der Internetshopper aus Deutschland im Alter ab 14 Jahren das Smartphone und 30% das Tablet für Online-Einkäufe in 2017 nutzen.

Share
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlassen Sie einen Kommentar