Die Sharing Economy verstehen (Infografik)

Warum teilen wir eigentlich in unserer modernen Gesellschaft? Mit dieser Frage hat sich Juggernaut beschäftigt und eine schöne Infografik erstellt. Was einst mit eBay begann und sich dann zu einem Recycling-Shopping Hype entwickelte, ist heute längst in neue Dimensionen vorgestossen. Was alt ist, wird getauscht und geteilt – egal ob Kleidung, Spielsachen oder Elektronik-Gadgets.

Wenn man das nun noch ein wenig weiterspielt, ist man schnell in der Sharing Economy angekommen, in der nicht mehr das Eigentum eines Produktes ausschlaggebend ist sondern der Zugang zu diesem, endend in einer sogenannten „gemeinsamen Konsum“ von Gütern und Waren. Basierend darauf haben sich auch Technologien und Business-Modelle geändert und Social Commerce neu definiert – man denke nur an AirBnB, Uber, Etsy & Co.. Was 2011 als eine der TIME Magazine’s 10 Ideen galt, hat der Welt ihren Stempel aufgedrückt: die Sharing Economy.

So mancher Artikel z.B. der Welt und der Huffington Post beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Sharing Economy. Vielleicht entsteht ja mal eine Rege Diskussion über Vor- und Nachteile der Sharing Economy. Uns würde es freuen. Auf geht’s – teilt uns Eure Meinung mit.

Sharing Economy

Share
This entry was posted in Social Commerce. Bookmark the permalink.

3 Responses to "Die Sharing Economy verstehen (Infografik)"

Hinterlassen Sie einen Kommentar